Matthias Wohlbrecht

„Stimmlich aus ganz anderem Holz geschnitzt war Matthias Wohlbrecht als Mime. Da saß jede Nuance, wurde mit den Feinheiten des skurrilen Textes gespielt, dass es die reine Freude war. Der strahlkräftige Charaktertenor des sympathischen Sängers tat ein Übriges, säuselnd, karikierend, dann wieder vehement triumphierend zeigte er ausgezeichnete Standkraft mit phänomenal platzierten Höhen. Dieser Mime war der eigentliche Held des Abends, der zur Begeisterung des Publikums zu jeder Zeit faszinierte und die Flagge des Ensembles erneut hochhielt.“

Der  vielseitige Sänger ist ein brillanter Loge,  Steuermann, Knusperhexe, Mime, Herodes, Oedipus oder Pong. Im Januar 2017 wurde er als Houston Stewart Chamberlain („Hier zeichnet der Sänger […] mit grandioser Intensität das Porträt eines Menschen, der bedeutend sein will, und darüber alles Menschliche bewusst beiseiteschiebt.“) in der Uraufführung ‚Wahnfried‘ am Staatstheater Karlsruhe gefeiert, wo er auch als Mime (Siegfried) zu erleben ist. Vielleicht zum letzten Mal, denn er  bereitet sich auf seine Debüts als Siegfried (Siegfried), Tannhäuser und Tristan vor.

Not available!