Mlada Khudoley

Nabucco, Oper Leipzig

„Als Abigaille war diesmal Mlada Khudoley zu hören. Gastengagements führten die in Moskau geborene Künstlerin u.a. an die Metropolitan Opera und an das Royal Opera House Covent Garden. Die Partie der Abigaille hat sie bereits mehrfach gesungen – u.a. bei einem Gastspiel der Wiener Staatsoper in Tokyo. Für die Sopranistin stellt die halsbrecherische Partie Nabuccos vermeintlicher Tochter kein Problem dar. Sie bringt die erforderliche Durchschlagskraft und Kehlfertigkeit mit. Sie überzeugt auch mit leisen Tönen, nämlich dann, wenn die sterbende Abigaille um Vergebung ihrer Sünden bittet. Das klingt so nachhaltig, dass man ihr verzeihen muss!“ (der neue Merker)

Not available!