Thaisen Rusch

Thaisen Rusch wurde in Sri Lanka geboren und wuchs in Deutschland auf. Er sammelte erste musikalische Erfahrungen am Institute of Music Tapiola in Helsinki. Außerdem ist er Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes und des Richard-Wagner-Verbandes Würzburg.

Erste Bühnenerfahrungen sammelte der junge deutsche Tenor bereits während seiner Studienzeit, so u.a. am Theater Kiel in der Neuproduktion von Wagners Die Meistersinger von Nürnberg, bei der Uraufführung Neue Szenen an der Deutschen Oper Berlin sowie als regelmäßiger Gast an der Staatsoper Unter den Linden im Schillertheater. Dort war er u.a. in der Titelrolle der Märchenoper Das Tapfere Schneiderlein, in Cuis‘ Der Gestiefelte Kater und 2015/2016 in Strauss‘ Ariadne auf Naxos zu hören.

Zu Beginn der Spielzeit 2016/17 wurde Thaisen Rusch als festes Ensemble- Mitglied an das Theater Gera/Altenburg (Theater & Philharmonie Thüringen) verpflichtet und gab dort sein Dubüt als Ernesto (Don Pasquale). Ab der Spielzeit 2017/18 ist der junge Tenor als festes Solomitglied am Theater Augsburg engagiert.

Thaisen Rusch ist außerdem besonders im Konzert- und Liedfach erfolgreich tätig. Als Solist sang er bei verschiedenen internationalen Festivals wie dem Shanghai Performing Art Festival, dem Copenhagen Opera Festival, der International Week Graz, dem Impuls Festival Graz, dem Kulturwald-Festival, dem Festival Musik im Pfaffenwinkel sowie den Musikfestspielen Potsdam.

Seine Engagements führten ihn u.a. zum Bayerischen Staatsorchester, den Münchner Philharmonikern, der Staatskapelle Berlin, dem Neuen Züricher Orchester, dem Philharmonischen Orchester Kiel, dem Philharmonischen Orchester Lübeck, der Neuen Preußischen Philharmonie, dem Brandenburgischen Konzertorchester sowie den Barockorchestern l`arte del mondo & Lautten Compagney Berlin. Sein breites Solo-Repertoire umfasst J. S. Bachs Weihnachtsoratorium, die Johannes- & Matthäus Passion, die Hohe Messe in h-moll sowie B.Brittens Serenade, A. Bruckners Te Deum, Mozarts Requiem, Orffs Carmina Burana, Ramírez‘ Misa Criolla, Puccinis Messa di Gloria und Rossinis Petite messe solenelle.

Für seine Idee der Kulturfestspiele – Segeberger Forst (SH) 2020 wurde Thaisen Rusch für den Kulturpreis des Landkreises Bad Segeberg (Schleswig-Holstein) nominiert.

Not available!