Ric Furman

„Mit seinem ekstatischen Traum vom 'Engel Leonore' stellt Furman sofort unter Beweis, zu welchen dramatischen Höhenflügen er mit sauberer Stimmführung und hervorragender Textverständlichkeit fähig ist."

Der große, attraktive amerikanische Tenor mit der strahlenden Stimme macht auch in Europa Karriere. Sein Debüt als Erik bei den Wagner-Tagen Budapest 2018 war ein voller Erfolg. Seit der Spielzeit 2015/16 war der amerikanische Tenor am Hessischen Staatstheater Wiesbaden engagiert und sang dort Rollen wie Pinkerton, Erik, Dimitri (‚Boris Godunov‘), Alvaro (‚La forza del destino‘), Rodolfo (‚La Bohème‘), Cavaradossi, Pollione (‚Norma‘), Kaiser (‚Die Frau ohne Schatten‘) und Siegmund. 2017 debütierte er als Prinz in ‚Rusalka‘ am Theater Magdeburg und kehrte im Herbst 2018 als Siegmund dorthin zurück. Presse und Publikum haben ihn dafür in der faszinierenden Magdeburger Inszenierung von ‚Die Walküre‘ gefeiert. Weitere Engagements führten ihn 2018/19 als Anatol (‚Vanessa‘) nach Magdeburg und als Boris (‚Katja Kabanova‘) an die Scottish Opera in Glasgow. In der Spielzeit 2019/20 ist er unter anderem als Bacchus (‚Ariadne auf Naxos‘) in Weimar, als Matteo in ‚Arabella‘ in Leipzig und als Augustin Moser bei den Bayreuther Festspielen 2020 zu erleben.

Not available!