Anja Kampe

„Anja Kampe zeigt eine verführerische, spannende und wunderschön gesungene Kundry, im Moment wohl die beste Darstellung dieser komplexen Rolle seit der jungen Waltraud Meier – ungezähmtes Weib und reisende Apothekerin in Akt 1, Verführerin und Mutterfigur in Akt 2, demütig, schweigsam, bußfertig in Akt 3." (Das Opernglas)

 

Nicht nur Sieglinde bringt die deutsche Sopranistin in ihrer Interpretation zum Glühen, ihre Bühnengestalten leben, ob Senta, Fidelio, Isolde, Carlotta, Tosca, Kundry oder wie zuletzt Katerina Ismailowa (Lady Macbeth von Mzensk) - ihre Darstellung lässt keinen unberührt. Ein weiteres Highlight dieser Saison ist ihr Debüt als Brünnhilde (Die Walküre) bei den Osterfestspielen Salzburg.

Not available!